Die 7 Regeln des Erfolgs und was sie für Dein Leben bedeuten

Wandbild - Die Regeln des Erfolgs

Wenn wir von Erfolgsregeln sprechen, werden diese häufig als eine Art Geheimrezept für Erfolg angesehen. Einmal umsetzen und schon baden wir regelrecht in Erfolg…
Ganz so einfach ist es jedoch leider nicht! Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen wir diese Regeln in unser Handeln integrieren und lernen nach ihnen zu leben! Nachhaltiger Erfolg ist definitiv kein Sprint, sondern ein Marathon! Dies ist auch der Grund, weshalb wir das Wandbild “DIE REGELN DES ERFOLGS”, mit den für uns wichtigsten sieben Erfolgsregeln erstellt haben. Mit der Hilfe dieses Wandbilds hast auch Du diese Regeln täglich vor Augen und kannst Dich von ihnen inspirieren lassen. So wird es Dir leichter fallen, Deine Ziele zu verfolgen und in Deiner Persönlichkeit zu wachsen! 

Im heutigen Blogbeitrag möchten wir etwas ausführlicher auf diese sieben Regeln eingehen und Dir aufzeigen, warum diese so wichtig für privaten und beruflichen Erfolg sind. Des Weiteren geben wir Dir nützliche Tipps mit auf den Weg, wie Du diese Regeln einfach in Deinen Alltag integrieren kannst. Außerdem erhältst Du am Ende des Beitrags auch noch ein kleines Geschenk von uns. Sei gespannt!


BEVOR DU REDEST, HÖRE

Obwohl jeder von uns zwei Ohren und nur einen Mund hat, fällt Zuhören dennoch vielen Menschen schwer! Dabei ist aktives Zuhören ein essentieller Faktor für gutes Reden und eine erfolgreiche Kommunikation. Nur wer aktiv zuhören kann, wird ein guter Redner werden! 

Ein Redner der seinen Zuhörern einen Mehrwert bieten möchte, muss viel darüber wissen, wie seine Zuhörer ticken und was sie berührt. Wie wir dies rausbekommen? Richtig, indem wir ihnen aktiv zuhören! 

Echtes Zuhören ist eine Kunst die viel Übung und Erfahrung erfordert. Wir müssen lernen, mehr zu hören statt zu denken. Hören, was der Gegenüber sagt. Verstehen wollen, was er meint um so zu ermitteln, welche Bedürfnisse er wirklich hat. So können wir gezielt auf seine Bedürfnisse eingehen und ihm einen echten Mehrwert bieten!

Achte bei Deinen nächsten Gesprächen doch mal etwas genauer auf Deinen Gegenüber und höre ihm intensiv zu. Was möchte er Dir genau mitteilen? Was drückt seine Körpersprache aus? Und wie lautet seine Kernaussage? Du wirst merken, dass dadurch Deine Gespräche wesentlich intensiver werden und Du mehr aus ihnen rausholen kannst!

BEVOR DU SCHREIBST, DENKE

Gerade in der heutigen Zeit von Social Media und co. ist diese Regel wichtiger denn je! Nachrichten, Texte und Beiträge lassen sich über das Internet quasi via Knopfdruck an eine riesige Leserschaft verteilen. Dies erweckt häufig den Zwang, immer neue Inhalt publizieren zu müssen. Wir denken, viel hilft viel und setzen uns selbst die Regeln mehrmals am Tag auf Social Media zu posten, neue Blogbeiträge zu schreiben oder unter den Beiträgen anderer zu kommentieren. Und dies alles nur, um die Aufmerksamkeit unserer Community aufrecht zu halten. Unsere Follower und Freunde erwarten dies ja schließlich von uns... 

Die Qualität unserer Beiträge leidet darunter jedoch häufig. In der Regel führt dieses publizieren von in Anführungszeichen “unwichtigen Informationen” häufig genau zum Gegenteil von dem, was wir eigentlich bewirken wollen. Wir verlieren den Blick auf unsere Community und liefern keinen Mehrwert mehr! So verlieren wir Stück für Stück die Aufmerksamkeit unserer Community - sprich, wir werden über die Zeit hinweg langweilig und unser Kartenhaus fängt an einzustürzen. 

Langfristig lässt sich Aufmerksamkeit eben nur aufrechterhalten, wenn wir Mehrwert liefern und die Qualität unserer Beiträge so hoch wie möglich ist!

Unser Rat an Dich: Lege den Zwang ab immer und über alles zu schreiben! Hast Du jedoch ein wichtiges Thema, dass Dir auf dem Herzen liegt, stelle Dir vor der Veröffentlichung doch mal folgende Fragen:

  • Bietet dieser Beitrag einen Mehrwert für meine Leser?
  • Ist der Beitrag interessant geschrieben?
  • Sind die Kernaussagen meines Beitrags belegt und fundiert?
  • Macht dieser Beitrag Lust auf mehr?

Kannst Du alle Fragen mit einem klaren “JA” beantworten, steht dem Veröffentlichen des Beitrags nichts mehr im Weg. Du hast Dir bei diesem Beitrag schließlich Gedanken gemacht und kannst dem Leser einen echten Mehrwert bieten!

BEVOR DU KLAGST, MACHE

Wir Menschen sind bekannt dafür uns leicht aufzuregen! Einige von uns können ganze Tage damit verbringen zu meckern ohne dabei das Haus zu verlassen. Völlig egal, ob unwichtige Nebensächlichkeit oder große Katastrophe. 

Das Klagen und sich Ärgern ist sicherlich das Recht eines jeden Menschen, doch was bringt es uns? Meckern macht unserem Ärger zwar Luft, ändern tut es jedoch meistens nichts…
Wer wirklich etwas an seiner Situation ändern möchte, muss diese in die eigenen Hände nehmen und bereit sein hart für die Änderung zu arbeiten! Denke immer daran: Den Machern gehört die Welt!

Im folgenden möchten wir dir eine kleine Anleitung mit an die Hand geben, wie Du in vier einfachen Schritten zum Macher wirst und Deine aktuelle Situation in die eigenen Hände nimmst:

Schritt 1: Erkenne die IST-Situation

Erkenne und konkretisiere die aktuelle Situation mit der Du nicht zufrieden bist. Mache Dir klar wieso diese Situation Dich stört und warum Du sie ändern möchtest!

Schritt 2: Definiere Deine SOLL-Situation

Wenn Du klar vor Augen hast wieso Du die aktuelle Situation ändern möchtest, definiere Deine persönliche SOLL-Situation. Mache Dir in diesem Schritt ebenfalls klar, was sich ändern muss, damit Deine gewünschte Situation Realität wird.

Schritt 3: Mache einen konkreten Plan

Nachdem Du die SOLL-Situation definiert hast und weißt was geändert werden muss, machst Du Dir in diesem Schritt einen konkreten Plan, wie Du diese Situation erreichst. Sei hierbei so konkret wie möglich!

Schritt 4: Setze Deinen Plan in die Tat um

Verfolge diesen Plan nun akribisch und Du wirst Deine Ziele erreichen, während die anderen sich beschweren. 

BEVOR DU AUSGIBST, VERDIENE

Wer ständig über seinen Verhältnissen lebt und sich Dinge kauft, die er sich eigentlich nicht leisten kann, wird niemals wohlhabend werden! Das klingt zwar logisch, viele Menschen tappen dennoch in diese Falle hinein. 

Es spricht nichts gegen den neuen Ferrari oder eine schöne Luxusuhr, solange wir das Geld für diese Ausgaben auf der hohen Kante haben. Nur wer Geld verdient und nicht auf dieses angewiesen ist, kann es auch ausgeben! 

Wenn Du vor der Entscheidung stehst, eine größere Investition zu tätigen, mache Dir im Vorfeld bewusst, was Dir diese Investition bringt und ob Du genügend Geld für sie übrig hast, ohne die Gefahr einzugehen, Dich zu verschulden. Ist dies der Fall, dann gönne Dir diese Investition und habe Spaß an ihr!

BEVOR DU HOFFST, GLAUBE

Du kannst entweder hoffen erfolgreich zu werden oder fest daran glauben! Hoffen ist der Wunsch, dass etwas passiert, Glaube ist die entschiedene Annahme, dass es wahr wird.

Der Glaube an eine Sache ist immer wesentlich stärker als das Hoffen das diese wahr wird. Erfolgreiche Menschen erkennen dies früh und hoffen nicht, dass ihnen eine Aufgabe gut gelingt. Sie glauben an sich selbst und ihre Fähigkeiten und werden diese Aufgabe deshalb mit bravour Meistern!

Wenn Du fest an Dich glaubst und für Deine Ziele alles in Bewegung setzt, stehen die Chancen sehr gut, das Du im Leben erfolgreich wirst!

BEVOR DU AUFGIBST, VERSUCHE

Erfolgreiche Menschen haben keine Angst zu scheitern, und geben nicht nach dem ersten Fehlschlag auf. Sie nutzen ihre Fehlschläge, um an ihnen zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. 

Du bist an einer Aufgabe kräftig gescheitert? Kein Problem. Sehe das nicht als persönliche Schwäche, sondern analysiere die Situation und finde heraus wieso Du gescheitert bist. So wirst Du diese Aufgabe beim nächsten Mal garantiert besser und mit Leichtigkeit absolvieren. 

Erfolgreiche Menschen jammern nicht! Sie übernehmen Verantwortung für ihr Handeln und damit auch für ihre Fehler. 

“In meiner Laufbahn habe ich mehr als 9.000 Würfe verworfen. Ich habe fast 300 Spiele verloren. 26 Mal war ich derjenige, der das Spiel gewinnen konnte und ich habe daneben geworfen. Ich bin immer und immer wieder gescheitert. Und genau deshalb bin ich erfolgreich.“ – Michael Jordan

BEVOR DU STIRBST, LEBE

Nun sind wir am Schluss unserer sieben Regeln des Erfolgs angelangt. Die wohl wichtigste Regel fehlt jedoch noch. Bevor Du stirbst, lebe! Lass diese Regel ruhig mal einige Minuten wirken. Sie ist sehr mächtig und erfordert einige persönliche Gedankenspiele. 

Wir können Dir im Zuge dieser Regel eigentlich nur einen einzigen Rat geben: Fang an jeden einzelnen Moment in Deinem Leben bewusst wahrzunehmen und ihn zu genießen. Er wird in dieser Form garantiert nicht mehr wiederkommen! Du weißt nie wann Dein Leben endet, stelle somit früh genug sicher, das es lebenswert war! 

Abschließend ist zu sagen, dass das konstante Leben nach diesen sieben Regeln sicherlich nicht einfach ist und gerade am Anfang viel Mut, Zeit und Kraft kostet. Ihr befolgen wird sich jedoch definitiv lohnen und Dich auf Deinem Weg in Richtung Erfolg maximal unterstützen. 

Kommen wir nun zur angekündigten Überraschung. Damit auch Du diese sieben Regeln immer vor Augen hast, schenken wir Dir heute 10% auf das Wandbild “DIE REGELN DES ERFOLGS” mit dem Gutschein Erfolgsblog-10! Klicke einfach HIER, gebe Deinen Code im Checkout-Bereich ein und spare bares Geld! Viel Spaß mit Deinem neuen Wandbild!


Hinterlassen Sie einen Kommentar